Unfall­chir­ur­gi­sche Ver­sor­gung in Ber­lin

Gefäßchirurgie in Berlin - Chirurgicum Berlin Dr. Sezgin & Dr. Wit

Die Unfall­chir­ur­gie befasst sich mit der Prä­ven­ti­on, der Erken­nung, der ope­ra­ti­ven und kon­ser­va­ti­ven Behand­lung von Ver­let­zun­gen, deren Fol­gen sowie der Nach­sor­ge und Reha­bi­li­ta­ti­on.

Wir ver­fol­gen in die­sem Zusam­men­hang in unse­rem MVZ einen ganz­heit­li­chen Ansatz. Frau Dr. Pirk­ham war im Rah­men ihrer Tätig­keit im Unfall­kran­ken­haus Ber­lin in allen Berei­chen des orthopädisch/​unfallchirurgischen und hand­chir­ur­gi­schem Spek­trums bis hin zur Reha­bi­li­ta­ti­ven Behand­lung tätig.
Sie ist Fach­ärz­tin für Unfall­chir­ur­gie und Ortho­pä­die sowie Hand­chir­ur­gie. Sie arbei­te­te zudem als Not­ärz­tin wie auch inten­siv­the­ra­peu­ti­sch am Unfall­kran­ken­haus Ber­lin. Neben kon­ven­tio­nel­len Behand­lungs­me­tho­den, sowohl ope­ra­tiv als auch kon­ser­va­tiv, befass­te sich Frau Dr. Pirk­ham mit alter­na­ti­ven schmerz­the­ra­peu­ti­schen Ver­fah­ren wie der Aku­punk­tur.

Zudem ist sie bestell­te Durch­gangs­ärz­tin und arbei­tet als Gut­ach­te­rin für gesetz­li­che und pri­va­te Unfall­ver­si­che­run­gen.

In unse­rer Pra­xis besteht die The­ra­pie­ba­sis in einer umfas­sen­den Auf­klä­rung über Art der Ver­let­zung, Fol­ge­zu­stän­de und mög­li­che The­ra­pi­en.

Vor einer adäqua­ten The­ra­pie steht bei uns immer die umfas­sen­de Dia­gnos­tik, die in einer aus­führ­li­chen kör­per­li­chen Unter­su­chung, in der Anwen­dung scho­nen­der Ultra­schall­ver­fah­ren und wenn nötig in wei­ter­ge­hen­der Rönt­gen- oder MRT- Dia­gnos­tik besteht.
Wir ver­fü­gen über hoch­mo­der­ne Ultra­schall­ge­rä­te und eine voll digi­ta­le Rönt­ge­n­an­la­ge.
Über die Ergeb­nis­se wird aus­führ­li­ch mit jedem Pati­en­ten gespro­chen, damit wir gemein­sam einen für Sie opti­ma­len The­ra­pie­plan erstel­len kön­nen. Nicht für jede Unfall­fol­ge ist eine Ope­ra­ti­on die adäqua­te Behand­lungs­op­ti­on.

Wenn eine Ope­ra­ti­on not­wen­dig wird, bie­ten wir zahl­rei­che ambu­lan­te Ope­ra­ti­ons­me­tho­den in unse­ren moder­nen Ope­ra­ti­ons­sä­len der Pra­xis an. Zudem wer­den sta­tio­när beleg­ärzt­li­che Ope­ra­tio­nen durch uns durch­ge­führt. Auf­grund unse­rer guten Ver­net­zung mit Spe­zia­lis­ten in ganz Deutsch­land ste­hen wir auch für Zweit­mei­nun­gen und The­ra­pie­emp­feh­lun­gen zur Ver­fü­gung.

Ein Schwer­punkt im Rah­men der kon­ser­va­tiv orthopädisch/​ unfall­chir­ur­gi­schen Aus­rich­tung besteht in der spe­zi­el­len Schmerz­the­ra­pie bei chro­ni­schen Gelenk- und Wir­bel­säu­len­schmer­zen.
Hier­zu nut­zen wir spe­zi­el­le osteo­pa­thi­sche und manu­el­le The­ra­pi­en, Kine­sio­ta­pe-Anwen­dun­gen, die Aku­punk­tur, geziel­te Infil­tra­ti­ons- und Hyalu­ron­säu­re­be­hand­lun­gen.
Nut­zen Sie die Mög­lich­keit eines indi­vi­du­el­len und aus­führ­li­chen Bera­tungs­ge­sprächs.
Bei Arbeits-und Wege­un­fäl­len ste­hen wir jeder­zeit zur wei­te­ren Begut­ach­tung der Unfall­fol­ge zur Ver­fü­gung. Auch hier­bei ist eine genaue Unter­su­chung und Doku­men­ta­ti­on unab­ding­bar. Wir wür­den uns freu­en, Sie als Pati­en­ten bei uns begrü­ßen zu dür­fen.