Mini­mal­in­va­si­ve Chir­ur­gie

Im Rah­men unse­rer lang­jäh­ri­gen Tätig­keit in gro­ßen Ber­li­ner Akut-Kli­ni­ken, der vis­zer­al­chir­ur­gi­schen Fach­arzt­aus­bil­dung und spä­ter in lei­ten­der Posi­ti­on haben wir die mini­mal­in­va­si­ve Chir­ur­gie sowohl im Bereich der Akut­ver­sor­gung, als auch im Rah­men der elek­ti­ven Chir­ur­gie gelernt und aus­ge­baut. Natür­li­ch gehö­ren wir zu der Gene­ra­ti­on der Chir­ur­gen, die die Vis­zer­al­chir­ur­gie im wesent­li­chen mini­mal­in­va­siv durch­füh­ren.

Unser Anspruch ist es, die lapa­ro­sko­pi­sche Chir­ur­gie sowohl im Bereich der ambu­lan­ten Ver­sor­gung in der Pra­xis als auch in der sta­tio­nä­ren beleg­ärzt­li­chen Betreu­ung von Pati­en­ten auf hohem Niveau durch­zu­füh­ren.

Dabei spielt neben der chir­ur­gi­schen Exper­ti­se und dem Equip­ment vor allem das indi­vi­du­ell erwor­be­ne Ver­trau­en zwi­schen Pati­ent und Ope­ra­teur für uns eine wesent­li­che Rol­le.
Der Vor­teil der lapa­ro­sko­pi­schen Chir­ur­gie liegt in der beschleu­nig­ten Rekon­va­les­zenz der Pati­en­ten, gerin­ge­rer Schmerz­be­las­tung und in der deut­li­ch nied­ri­ge­ren Wund­in­fek­ti­ons­ra­te ver­bun­den mit Wund­hei­lungs­stö­run­gen.
Natür­li­ch soll­te jeder Fall ein­zeln betrach­tet wer­den und wir bera­ten sie als zuwei­sen­de Ärz­te und ihre Pati­en­ten gern und unver­bind­li­ch.